KunterbuntKunst

Mit der großen KunterbuntKunst Präsentation im Mai 2018 wurde der Hexenturm zum vertrauten Ort für unsere Kinder.

Sie freuen sich auf den Weg und das Prozedere des Aufschließens und können sich inzwischen mehr auf das jeweils dort Gezeigte konzentrieren.

Das Bedürfnis nach “Ortserkundung” steht nicht mehr unmittelbar im Vordergrund.

Mit Beginn des neuen Kindergartenjahres im August 2019 startete auch unser neues Kunstjahr: “gefunden, gesammelt, gesägt und gemalt”, von Jürgen Brockerhoff.

Unser Betrachtungsfokus lag hier bei den Skulpturen, die eine Vielfalt von Entdeckungsmöglichkeiten anboten.

Was ist dargestellt? Welche Materialien wurden verarbeitet?
Welche Werkzeuge werden dafür gebraucht?

Insbesondere das Turmzimmer mit den “Häusern” lud zu einer Erkundungsreise in die verborgenen Ecken und Winkel der einzelnen Skulpturen ein

Die durch ihre Verarbeitung im künstlerischen Kontext besonders gewürdigten “alten” Gebrauchsgegen­stände faszinierten unsere Kinder, wohl auch, weil sie sich ein wenig in diesem anderen Blick auf die Wirklichkeit, wiederfinden konnten.

Sehr verschieden, doch nicht weniger spannend waren die Reaktionen in der darauf folgenden Ausstellung: “Malerei”, Dreier & Hanousek.

Hier stand für die Kinder die Farbigkeit und das Bedürfnis, darin Strukturen zu erkennen im Vordergrund.

Sie spekulierten, interpretierten und schufen sich so ihre eigenen Systeme der Wiedererkennung und Einordnung.

Den geteilten Portraits schenkten sie weniger Aufmerksamkeit. Diese wurden eher als „Monster“ betitelt.

Bei der anschließenden Vertiefung erhielten die Kinder die Aufgabe, entweder eine Form oder eine Farbe ihres Lieblingsbildes in ihre eigenen Bilder einzubringen.